+++ BMV-Fraktion Sommertour bringt Bürger zusammen +++

 

„Wenn wir in der Energiepolitik unseres Landes etwas verändern wollen, müssen wir uns besser vernetzen“

 

Die Sommertour der Fraktion Bürger für Mecklenburg-Vorpommern (BMV) geht weiter. Diesmal ging es nach Ferdinandshof im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Etwa 50 Gäste, darunter die Podiumsteilnehmer vom Verein Freie Friedländer Wiese e.V. und dem Aktionsbündnis „Gegen den unkontrollierten Windkraftausbau – Freier Horizont“, nahmen an der Veranstaltung teil. >>weiterlesen<<

 

Pressemitteilung der BMV-Fraktion

 

Weidetiere dürfen nicht nur Solarpark-Nebenprodukte sein 

 

„Eine Landwirtschaft ohne Tierproduktion kann es nicht geben.“ Dieses Resümee zieht Landtagsabgeordneter Ralf Borschke MdL nach der Veranstaltung „Zukunft der Tierhaltung in Mecklenburg-Vorpommern“. Zu der öffentlichen Podiumsdiskussion hatte seine Landtagsfraktion „Bürger für Mecklenburg-Vorpommern“ (BMV) kürzlich nach Grimmen eingeladen. Auf dem Podium saßen Vertreter des Bauern- und des Tierschutzverbandes, des Landwirtschaftsministeriums sowie Experten für Schafs-, Geflügel- und Schweinehaltung.

„Die Politik hat eine Mittlerrolle einzunehmen und die Gesellschaft dafür zu sensibilisieren, dass den Landwirten sehr viel am Tierwohl liegt – anders als es die Medien oft darstellen“, erklärt der Landwirtschaftsexperte der BMV-Fraktion. >>weiterlesen<< 

Pressemitteilung der BMV-Fraktion

 

 

Taschenspielertrick zerstört Grundlage des Heringsfangs in der westlichen Ostsee

 

 

Zur Empfehlung des Internationalen Rates für Meeresforschung, einen Fang-Stopp für Heringe in der westlichen Ostsee für 2019 umzusetzen, erklärt der fischereipolitische Sprecher der BMV-Fraktion, Ralf Borschke:

 

„Immer wenn man denkt, das Ende der Fahnenstange ist erreicht und mehr Drangsalierung und Zerstörung von Existenzen im Bereich unserer kleinen Küstenfischer gehen nicht mehr, wird noch einer draufgesetzt." >>weiterlesen<<

Ein Kommentar von Ralf Borschke MdL
zum Verbot von Neonicotinoide

 

Verbot von Neonicotinoide: Ein guter Tag für Deutschland?

 

Im Bild ist der Rapsglanzkäfer. Er frisst die Blüten der Rapspflanze, so dass sich keine Samen mehr bilden können. Ernteausfälle sind die Folge und um dies zu verhindern, werden die Samen vor der Saat                normalerweise mit Neonicotinoide gebeizt. >>weiterlesen<<